Klarinette

Schon bei Mozart war die Klarinette sowohl als Soloinstrument als auch als Kammermusik- und Orchesterinstrument sehr beliebt und hat auch heute noch ihren Platz in der traditionellen klassischen Musik. Aber auch im Jazz – speziell im Dixiland – oder in Blasorchestern und Big Bands ist sie anzutreffen. Der typische „Glenn Miller Sound“ ist ohne Klarinette nicht denkbar. So gibt es für die Klarinette ein breites Einsatzgebiet, gerade im Zusammenspiel mit anderen. Die verschiedenen Klarinetten unterscheiden sich in erster Linie durch Ihre Stimmung: Es gibt die Klarinette in Bb, in A und in C. Die Gebräuchlichste ist allerdings die Klarinette in Bb. Des weiteren gibt es noch die Bassklarinette (auch in Bb). Alle Instrumente werden über ein Rohrblatt geblasen und die einzelnen Töne über verschiedene Klappen, die offene Bohrungen im Corpus abdecken gespielt.

Klarinetten kosten ab ca. 500,– Euro aufwärts. Für den Anfang bieten wir auch Leihinstrumente an. Wir beraten Sie gerne.

Hier passiert Musik